Top-Rehaklinik Zscheckwitz

Bil: Luftaufnahme KLINIK BAVARIA Zscheckwitz
KLINIK BAVARIA Zscheckwitz

Herzlich Willkommen!

 

Das Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene KLINIK BAVARIA Zscheckwitz behandelt seit fast 20 Jahren Patienten mit vor allem neurologischen, aber auch orthopädischen, onkologischen, kardiologischen und Stoffwechselerkrankungen.

 

In einem multiprofessionellen Team lassen wir uns von dem Grundsatz leiten, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind. Auf der Basis der täglich praktizierten interdisziplinären Zusammenarbeit von Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten der unterschiedlichen Fachrichtungen, Sozialarbeitern und Lehrern wird ein ganzheitlich ausgerichtetes Behandlungskonzept für die betroffenen Kinder und ihre Angehörigen umgesetzt.

 

Behindertengerechte, freundliche und geräumige Zweibettzimmer, großzügige und helle Therapieräume, die mit Therapiematerialien und technischen Hilfsmitteln dem modernen Stand der Rehabilitationsforschung entsprechen, bieten gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Rehabilitation und differenzierte Einzel- sowie Gruppentherapien.

 

Schulunterricht erhalten die Patienten an der staatlich anerkannten Klinik- und Krankenhausschule, die sich in der Klinik befindet. Eine dem einzelnen Patienten angepasste schulische Förderung in Kleingruppen- und Einzelunterricht wird angeboten.

Fachabteilungen

Folgende Indikationen werden in der Klinik behandelt:

  • Neurologisches Fachkrankenhaus für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Fachübergreifende Intensivmedizin und Weaning
  • Neurologie und Neuropädiatrie (einschließlich Phasen B und C)
  • Stoffwechsel (Adipositas und Diabetes)
  • Orthopädie/Rheumatologie
  • Onkologie und Hämatologie
  • Kardiologie
  • Nephrologie

Therapien

Unser multiprofessionelles Behandlungsteam setzt sich mit großem Engagement für das Wohl unserer kleinen und großen Patienten ein.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Diagnostik

In der Klinik stehen alle wesentlichen neurologischen, bildgebenden und sonstigen Diagnoseverfahren zur Verfügung.

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier.